Aktuell

Aktuell

... Zum Archiv

Der Satirepreis »Göttinger Elch« 2021, der im letzten Jahr coronabedingt ausfallen musste, geht 2021 an Maren Kroymann.

Die Jury begründet ihre Entscheidung so: „Maren Kroymann ist die Erfinderin der feministischen Satire im deutschen Fernsehen und bis heute ihre klügste und witzigste Vertreterin.…

weiterlesen

KROYMANN wurde auch 2021 für den Grimme-Preis nominiert. Zwei Grimme-Preise hat das Sketch-Comedy-Format bereits erhalten – jetzt ist Produktion zum dritten Mal für eine der begehrtesten Medienauszeichnungen Deutschlands nominiert.

In den nominierten Folgen von Radio Bremen, NDR, SWR und WDR aus dem Jahr 2020 wirft…

weiterlesen

185 lesbische, schwule, bisexuelle, queere, nicht-binäre und trans* Schauspieler*innen outen sich im Magazin der Süddeutschen Zeitung – und fordern mehr Anerkennung in Theater, Film und Fernsehen. Mit der Initiative #actout und einem gemeinsamen Manifest wollen wir eine Debatte anstoßen!

»Ich finde…

weiterlesen

Als klares Bekenntnis zum Queersein haben wir in der neuen Ausgabe von KROYMANN erstmals ausschließlich queere Schauspieler und Schauspielerinnen als Gäste engagiert. Unser Höhepunkt der Show ist das gemeinsame Musikvideo »Kurzsichtig«, dass das Queersein auf ironisch-witzige Art auf den Punkt bringt.

DANKE an alle…

weiterlesen

Mit vielen guten Vorsätzen und einer neuen Folge startet KROYMANN ins Jahr 2021. Nach dem Motto „Man muss sich ja immer wieder neuen Erfahrungen aussetzen“ probiert Maren, mehr Emphatie zu zeigen – und sei es mit medikamentöser Unterstützung – oder Nacktbilder für ein Männermagazin zu machen. Doch bei all den schlechten…

weiterlesen

In der neuen Folge der Sketch-Comedy KROYMANN ist Maren Kroymann u.a. mit Marleen Lohse, Rainer Bock und natürlich Annette Frier wieder damit beschäftigt, komisch, wunderbar absurd und entlarvend die Welt zu sezieren.

Wunderbar absurd erscheint zum Beispiel, dass es…

weiterlesen

Am 26. Oktober wurde Maren Kroymann in München der Ehrenpreis des Bayerischen Kabarettpreises verliehen. Die wunderbare Laudatio hielt ihr Schauspiel-Kollege Walter Sittler, mit dem Maren Kroymann 2014 gemeinsam in dem TV-Spielfilm "Zu mir oder zu dir" vor der Kamera stand. Foto(c)BR
 …

weiterlesen

"Hat niemand etwas gesagt? Vollkommen verschwiegen wird dabei, dass 1968 auch die Geburtsstunde des "neuen" Feminismus war und dass Feministinnen sich schon immer gewehrt haben gegen patriarchalische und sexistische Frauenbilder. Nur wurden sie einfach nicht gehört."

Am 17. September 2020 veröffentlichen Maren…

weiterlesen

KROYMANN ist zum 4. Mal in Folge für den Deutschen Comedypreis nominiert. In der Kategorie "Beste Sketch-Comedy".

weiterlesen

In Staffel 2 der Web-Serie "How to Sell Drugs Online (Fast)" ist Maren Kroymann mit von der Partie. Sie ist zu sehen in den Folgen 202, 203, 204, 205 und 206 der von der Kölner btf bildundtonfabrik produzierten Miniserie, die laut Netflix die dort am meisten geschaute deutsche Original-Serie…

weiterlesen

Seiten